Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Maria Montessori

Achtung
Dies ist ein veralteter Browser!
Wir empfehlen für die Verwendung einen aktuellen Browser, da sonst diese Webseite nicht korrekt dargestellt wird.
Desweiteren stellen veraltete Browser ein Gefährdung für sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken dar!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden sich z.B. auf der Seite browser-update.org.

Maria Montessori

Filmplakat unbekannt

Die unverheiratete Maria Montessori (Jasmine Trinca) entscheidet sich 1898, ihren Sohn Mario nach der Geburt auf unbestimmte Zeit zu verlassen, um als moderne und freie Frau eine neue Vision von Bildung zu entwickeln. Sie gründet ein Institut, an dem Lehrer für die Arbeit mit behinderten Kindern ausgebildet werden. Hier entwickelt Maria Montessori Lern-Methoden, die später Geschichte schreiben werden. Die Methoden sind geprägt von dem Gedanken, dass Kinder alles lernen können, solang man sie liebt und ihnen statt mit strenger Disziplinierung, mit Freiheit ihre Talente und Fähigkeiten aufzeigt. Doch die Arbeit ist unbezahlt und die Lorbeeren heimst an ihrer statt ihr Partner Montesano ein. Es gilt, den Widerstand der männlichen Wissenschaftselite zu brechen, die nichts von der Pädagogik für behinderte Kinder hält. Mit der Prostituierten Lili d’Alengy schmiedet Maria ein Netzwerk weiblicher Solidarität, das nicht nur endlich Unabhängigkeit ermöglicht, sondern vor allem eine Pädagogik, die an die Autonomie des Geistes glaubt.

Regie: Léa Todorov
Darsteller: Leïla Bekhti, Jasmine Trinca, Raffaele Esposito
Genre: Biografie/Drama
Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 2024
Filmlänge: 101 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Bundesstart:
Spielzeit: 7. Woche

Filmtrailer

Gefühlvolles Drama über das bewegende Leben und Schaffen der berühmten Bildungsikone Maria Montessori.

Spielzeiten und Tickets

Wenn Sie Tickets online buchen möchten, klicken Sie einfach auf die gewünschte Uhrzeit. Hinweis: Vorstellungstermine ab dem nächsten Donnerstag werden immer erst montags festgelegt.

Normalfassung

Sa., 20.04.2024:  Uhr
So., 21.04.2024: keine Vorstellungen
Mo., 22.04.2024:  Uhr
Di., 23.04.2024: keine Vorstellungen
Mi., 24.04.2024:  Uhr
Do., 25.04.2024: keine Vorstellungen
Fr., 26.04.2024: keine Vorstellungen
Sa., 27.04.2024: keine Vorstellungen
So., 28.04.2024: keine Vorstellungen
Mo., 29.04.2024: keine Vorstellungen
Di., 30.04.2024: keine Vorstellungen
Mi., 01.05.2024: keine Vorstellungen
Do., 02.05.2024: keine Vorstellungen
Fr., 03.05.2024: keine Vorstellungen