Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Till - Kampf um die Wahrheit

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Till - Kampf um die Wahrheit

Filmplakat unbekannt

Mamie Till (Danielle Deadwyler) lebt als verwitwete, alleinerziehende Mutter mit ihrem 14-jährigen Sohn Emmet (Jalyn Hall) 1955 im Norden der USA. Als einzige schwarze Frau arbeitet sie bei der Air Force in Chicago. Im Sommer besucht ihr Sohn ihre Familie in Mississippi, und Mamie sieht ihn nie wieder: Da Emmet „unsittlich“ mit einer weißen Frau geflirtet haben soll, wird er brutal gelyncht. In ihrer tiefen Trauer beschließt Mamie, Aufklärung des Falles zu fordern und wird so selbst zu Aktivistin. Mutig und unermüdlich kämpft sie für die Wahrheit und veröffentlicht, um aufzuklären, Bilder der verstümmelten Leiche ihres Sohnes, die weltweit für Aufsehen sorgen.

Genre: Drama
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2023
Filmlänge: 132 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:
Prädikat: besonders wertvoll

Filmtrailer

Wahre Geschichte über den afroamerikanischen Jugendlichen Emmet, der in den 1950er Jahren einem rassistischen Lynchmord zum Opfer gefallen ist.