Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Schachnovelle

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Schachnovelle

Filmplakat unbekannt

1938 marschieren die Nationalsozialisten in Wien ein. Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) und seine Frau Anna (Birgit Minichmayr) wollen in die USA fliehen, werden zuvor jedoch von der Gestapo verhaftet. Da Bartok das Geld hochrangiger Aristokraten verwaltet, ist er für Franz-Josef Böhm (Albrecht Schuch), Leiter der Staatspolizei, von ganz besonderem Interesse: Er soll ihm Zugang zu den Konten verschaffen. Als Bartok sich vehement weigert zu kooperieren, landet er in Isolationshaft, ein zermürbendes Martyrium beginnt. Bis Bartok eine Schachnovelle in die Hände fällt …

Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2020
Filmlänge: 112 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:
Prädikat: besonders wertvoll

Filmtrailer

Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig (1942).