Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Ein Fisch, der auf dem Rücken schwimmt


Ein Fisch, der auf dem Rücken schwimmt

Andrea, eine Frau ohne Vergangenheit – verspielt, offen, voller Energie, ehrlich, unberechenbar. Sie ist impulsiv wie ein Kind. Philipp und Martin sind Vater und Sohn – beide lieben sie. Andreas Anwesenheit soll die Lücke der verstorbenen Hanna füllen. Es folgt ein Sommer der erfüllten Sehnsüchte. Doch die innere Leere beginnt nach Trost, nach Bindung und nicht zuletzt nach Sicherheit zu suchen. Sie will besitzen. Die Liebe wird durch Angst verdrängt und die Gegenwart verschwindet mit der Frage nach dem morgigen Tag. Drei Personen. Ein Haus. Sie leben und handeln jenseits der Gesellschaftsnormen und scheitern dann doch an ihren viel zu menschlichen Bedürfnissen. Am Ende bleiben die Leere und die Frage nach der Schuld, die nicht verortet werden kann. (© missingFilms)

Genre: Liebesdrama
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2020
Filmlänge: 103 Minuten
FSK: nicht bekannt
Bundesstart:

Filmtrailer

Eine Liebesgeschichte über eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung, in der sich die Beteiligten mehr zumuten als sie zu ertragen fähig sind.