Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Und der Zukunft zugewandt


Und der Zukunft zugewandt

Fürstenberg, 1952: Die junge Kommunistin Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) wird von der sozialistischen Kreisleitung gebührend in Empfang genommen, als sie aus der Sowjetunion anreist, denn von nun an wird sie hier leben. Nichts soll dabei den Aufbau einer neuen, viel besseren Welt stören. Antonia wird fürstlich behandelt. Man teilt ihr eine Wohnung zu, kümmert sich um ihre kranke Tochter und sogar einen der ersten Fernseher der DDR bekommt sie geschenkt. Als sie dann noch den jungen Arzt Konrad (Robert Stadlober) kennenlernt, scheint alles fast perfekt zu sein. Doch der Neuanfang hat seinen Preis. Antonia darf nichts von ihrer schweren Vergangenheit in der Sowjetunion erzählen, denn die Wahrheit könnte die noch junge Nation zu Fall bringen.

Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2019
Filmlänge: 108 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:

Filmtrailer

Antonia trägt ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich herum.